Impressum / Datenschutz

Verantwortlich für den Inhalt

Royce Business Centers GmbH
Münchener Str. 67
83395 Freilassing
 
Tel: +49 8654 6080

Geschäftsführer: Ludwig Braum

Für Österreich:
Royce Business Centers GmbH
Lasserstr. 26
A - 5020 Salzburg
Firmenbuch Salzburg Nr. FN237263 t,

Tel: +43 662 622216

Geschäftsführer: Ludwig Braum

Weitere Angaben

Registergericht: Amtsgericht Traunstein
Registernummer: 14192
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 221063175
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Ludwig Braum


Datenschutzerklärung Royce Business Centers GmbH


Ihre Daten sind uns wichtig. Wir wollen Sie daher gerne über den Datenschutz bei uns im Haus informieren.


I. Allgemeine Informationen


Verantwortlicher:

ROYCE Business Centers GmbH,

vertreten durch Ludwig Braum

Münchenerstraße 67
83395 Freilassing – Deutschland Tel: +49 8654 6080


Datenschutzbeauftragte:

Frau Gruber,

Tel: 08654 60 80
Kontakt: office@royce-digital-services.com


II. Einzelne Datenverarbeitungen BUSINESS CENTERS


Wir erbringen für unsere Kunden Sekretariatsdienstleistungen mit dem Schwerpunkt auf der Bearbeitung von Telefonaten und Beschwerden und damit zusammenhängende Tätigkeiten.


a.) Kontaktaufnahme durch per Mail oder Telefon/Fax/SMS


Zweck: Wenn Sie uns per Telefon, Fax, Mail oder SMS kontaktieren, verarbeiten wir Ihre Daten um Ihnen unsere Sekretariatsleistungen anbieten zu können in unserer Kundendatenbank. Dies um Ihnen als Dienstleister entsprechende Dienste anbieten zu können. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag oder Vertragsanbahnung) DSGVO.

Weitergabe: Wir geben Ihre Wünsche und Fragen, soweit wir diese nicht selbst beantworten können, an Ihren Vertragspartner weiter. Wenn Sie beispielsweise einen Termin mit Ihrem Elektrofachbetrieb vereinbaren wollen prüfen wir, ob Ihr Wunschtermin frei ist, wenn nein erhält der Elektromeister eine SMS mit Ihrem Terminwunsch. Hierzu verwenden wir unseren sicheren E-Mail Server und -je nach Kundenwunsch- einen SMS-Service mit Sitz in Deutschland.

Speicherdauer: Die Daten speichern wir normalerweise nur bis zur Erledigung des Auftrages. Nur in Ausnahmefällen, wenn beispielsweise eine Folgeerinnerung gewünscht wird, speichern wir Ihren Auftrag und die Weitergabe länger. Der Auftrag wird aber sonst nach der Abrechnung mit dem Kunden spätestens nach drei Monaten gelöscht und in ein autarkes Speichersystem verschoben, welches sicherstellt, dass ein Zugriff nicht möglich ist im Sinne des §§ 35 Absatz 1 Satz 1 BDSG, 34 Absatz 1 Nummer 2b BDSG.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG. Sie haben das

Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen nicht zur Verfügung stellen, es ist jedoch denkbar, dass wir dann nur eingeschränkt Sekretariatsdienstleistungen erbringen können.


b.)  Kundenverzeichnis

Zweck: Wenn Sie uns beauftragen, verarbeiten wir Ihre Daten (Name, Adresse, Kontaktdaten, IP Adresse, Zahlungsdaten, Telefon, Anwesenheitsdaten, Meldetext, Anweisungen zur Anrufbearbeitung, Gesprächsnotizen, Abrechnungsdaten = Zeit/Dauer der Anrufe, Zielrufnummern und Weiterleitungen) um optimale Sekretariatsdienstleistungen erbringen zu können. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Die Daten geben wir im Rahmen des gebuchten Auftrages weiter.

Speicherdauer: Die Daten speichern wir bis zur Erledigung des Auftrages. Kommt ein Auftrag zustande speichern wir die Daten mindestens drei Jahre (gesetzliche Speicherfrist wegen Verjährung).Rechnungsdaten müssen wir 10 Jahre aufbewahren.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG. Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen zur Verfügung stellen, es ist sonst nicht möglich, dass wir die gewünschte Personalvermittlung durchführen können.


c.)  Nutzung Konferenzraum und sonstige Miete

Zweck: Wenn Sie bei uns Büroräume oder den Konferenzraum anmieten, speichern wir Name, Adresse und den Vertrag, bei Anmietungen von Gewerberäumen auch eine Kopie Ihrer Identifikationsurkunde. Wenn Sie das Firmengelände betreten werden Sie gebeten, sich zu identifizieren. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag oder Vetragsanbahnung) DSGVO.

Weitergabe: Es erfolgt keine Weitergabe. Einzige Ausnahme: wenn wir eine Gewerbeabmeldung für Sie durchführen, müssen wir gegebenenfalls auf Verlangen des Gewerbeamtes eine Kopie der ID-Urkunde an die Gewerbebehörde weitergeben. 

Speicherdauer: Die Daten Name und Adresse und Vertrag und ID speichern wir mindestens drei Jahre (gesetzliche Verjährung). Die persönliche Identifikation bei Betreten speichern wir nicht, sie dient nur der Zutrittskontrolle, da wir natürlich gewährleisten wollen, dass nur berechtigte Personen den geschützten Bereich betreten können.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG. Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen aus gesetzlichen Gründen zur Verfügung stellen, da wir sonst gegen gewerberechtliche Vorschriften verstoßen.


d.)  Postservice

Zweck: Wenn Sie unseren Briefservice nutzen verwahren wir die an Sie gesendeten Briefe und leiten diese an die von Ihnen gewünschte Zieladresse weiter. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Es erfolgt keine Weitergabe von personenbezogenen Daten, wir notieren lediglich die Anzahl zwecks Kostenabrechnung mit Ihnen und geben die Sendungen wieder in die Post.

Speicherdauer: Wir speichern die Nachricht an Sie, dass Post eingegangen ist. Und zwar solange, bis die Weiterleitung beendet ist. Danach werden diese Daten gelöscht.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO, zB wenn Sie eine neue Adresse haben. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zuverlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen nicht zur Verfügung stellen, es ist jedoch denkbar, dass wir dann nur eingeschränkt unseren Service erbringen können.

e.)  Postinhaltservice

Zweck: Wenn Sie unseren Briefservice nutzen und zusätzlich durch unsere besonders geschulten Mitarbeiter die Öffnung und Bearbeitung der Post wünschen, kommen wir dem gerne nach. Hierfür schließen wir einen gesonderten Vertrag in dem Sie uns zur Öffnung bevollmächtigen und klare Handlungsanweisungen geben. Sie müssen Ihre eigenen Kunden über diese Vollmacht informieren. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Es erfolgt keine Weitergabe von personenbezogenen Daten, wir notieren lediglich die Anzahl der bearbeiteten Briefe zwecks Kostenabrechnung mit Ihnen und verwahren die Post exakt nach Ihren Anweisungen.

Speicherdauer: Wir speichern die Nachricht an Sie, dass Post eingegangen ist. Und zwar solange, bis die Weiterleitung beendet ist. Danach werden diese Daten gelöscht.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO, zB wenn Sie eine neue Adresse haben. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zuverlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen nicht zur Verfügung stellen, es ist jedoch denkbar, dass wir dann nur eingeschränkt unseren Service erbringen können.


f.)  Kautionsverwaltung

Zweck: Wenn Sie unseren Vermietservice nutzen ist eine Kaution zu erbringen, hierfür speichern wir Ihren Firmennamen und die Bankdaten. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Wir geben Ihre Daten spätestens bei Freigabe der Kaution an unsere Bank weiter.

Speicherdauer: Wir speichern die Daten bis zur Beendigung des Vertrages und Rückgabe der Kaution und weitere drei Jahre (Verjährung).

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO, zB wenn Sie eine neue Adresse haben. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zuverlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen zur Verfügung stellen, da wir sonst die Kaution nicht verrechnen können.


g.)  Sonstige Weitergabe von Ihren Daten - 1 

Zweck: Wir sind verpflichtet, Strafbehörden aber auch Datenschutzbehörden auf Anfrage Informationen mitzuteilen. Ob wir Daten herausgeben dürfen prüfen wir sehr sorgfältig. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 C (rechtliche Verantwortung) DSGVO.

Weitergabe: Wir geben Ihre Daten erst nachdem feststeht, dass wir zur Herausgabe verpflichtet sind, weiter.

Speicherdauer: Wir speichern die Herausgabeaufforderung min. 3 Jahre (Verjährung).

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Herausgabeaufforderungs-Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO. Nur wenn ja, können Sieweitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO, zB wenn Sie eine neue Adresse haben. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.


h.) Sonstige Weitergabe von Daten - 2

Royce Business Center GmbH ist wie jeder Unternehmer verpflichtet, ordnungsgemäß Steuern abzuführen. Wir geben daher unsere Rechnungsdaten an unseren Steuerberater weiter.

Zweck: Erbringung von steuerlichen Pflichten, Rechtsgrundlage Artikel 6 Abs. 1 lit. C DSGVO (Verpflichtung).

Weitergabe: Die Daten geben wir an den Steuerberater (Kategorie des Empfängers) weiter. Natürlich haben wir mit diesem einen Auftragsverarbeitungsvertrag oder dieser hat eine entsprechende Erklärung gemäß Art. 28 DSGVO abgegeben.

Speicherdauer: Die Rechnungsdaten speichern wir mindestens zehn Jahre (gesetzliche Speicherdauer gemäß HGB).

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Rechnungs-Daten weitergegeben wurden (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriftenoder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO. Sie haben kein Recht auf Löschung der Daten, da wir diese aus gesetzlichen Gründen speichern müssen. Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.


III. Website

a.) Server und Logfiles / Hosting

Einleitung: Unser Hosting-Anbieter speichert Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers und Referrer URL.

Zweck: Sicherstellung der Rechnerleistung, Verbesserung unseres Online-Angebotes, Sicherheit der Verarbeitung. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 F (berechtigtes Interesse) DSGVO.

Wir verarbeiten auf unserem Server Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes.

Zweck: Sicherstellung der Rechnerleistung, Verbesserung unseres Online-Angebotes, Sicherheit der Verarbeitung. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 F (berechtigtes Interesse) DSGVO.

Weitergabe: Server- und Logfile Daten geben wir außer an den Hostingprovider mit Sitz in der EU nicht weiter. Hostingdaten geben wir nicht weiter.

Speicherdauer: Die Speicherung von Daten dient der Systemsicherheit. Auf unseren Servern gespeicherte Logfiles speichern wir aus Gründen der Datensicherheit bis zu 10 Jahre, es sei denn, die Daten betreffen eine der zuvor genannten Kategorien, dann ist die Speicherdauer dementsprechend.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO), oder die Löschung würde für uns einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeuten und die Speicherung dient lediglich der Datensicherung oder hat für Sie nur geringes Interesse (Beispielsweise bei Logfile Daten), § 35 Abs. 1 BDSG.

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.


b.) Google Analytics

Zweck: Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Angabe Drittland: Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Weitergabe: Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP- Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt.

Besonderer Datenschutz laut google: Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-

Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link

verfügbare installieren:

Weitere Informationen
Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten aus Analytice über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Sie haben möglicherweise Rechte auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO, soweit technisch möglich. Das Recht auf Beschränkung und Widerspruch müssen und können Sie direkt google gegenüber geltend machen. Sie haben ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde.


b.) Cookies

Folgende Angaben erteilen wir mit dem Hinweis, dass es sich hier strenggenommen nicht um personenbezogene Datenverarbeitung handelt. Dennoch möchten wir Sie gerne aufklären:

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Cookies gesetzt. Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“). Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit F (berechtigte Interessen) DSGVO, zur besseren Anwendbarkeit unserer Websitedienste.

Weitergabe: Es erfolgt keine Auslesung oder Weitergabe von personenbezogenen Daten.

Ihre Rechte: Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über

Browser-Plugin herunterladen und http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und

die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU- Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.


IV. Technische und Organisatorische Maßnahmen

Selbstverständlich erfüllen wir alle Kriterien gemäß Artikel 25 DSGVO und betreiben unsere Dienste nach dem Stand der Technik. Wir haben von allen Auftragsverarbeitern entsprechende Sicherungsgarantien erhalten. Soweit wir als Auftragsverarbeiter fungieren haben wir mit unseren Auftraggebern einen ausführlichen Vertrag geschlossen gemäß Art. 28 DSGVO. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend der Anforderungen der DSGVO geschult. Unsere Technik wird laufend gewartet und entspricht den Anforderungen der DSGVO (Datensicherheit, Datenverfügbarkeit, Datensparsamkeit). Unsere Datenschutzanstrengungen überprüfen wir regelmäßig. Ihre Daten sind uns wichtig.

Erstellt von REINHARDT|Rechtsanwalt, Freilassing. 2018: versicherung-rechtsanwalt.de

Haftungshinweise

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Für den Fall, dass durch Angaben auf dieser Webseite möglicherweise Schutzrechte verletzt werden, also etwa ein Marken- oder Urheberrechtsverstoß gegeben sein könnte, werden Sie gebeten, dies umgehend per E-Mail oder sonst in Textform mitzuteilen.
Wir werden in diesem Fall sofort rechtmäßige Zustände herstellen.
 
Dieser Hinweis dient beiden Seiten. Sie wissen möglicherweise, dass die Verletzung von Markenrechten durch Keyword-Advertising von den Gerichten teilweise bejaht und teilweise verneint wird. Musterverfahren, in denen diese Frage durch den Bundesgerichtshof geklärt werden sollen, sind im Gang. Es ist also auch wirtschaftlich überflüssig, insoweit erneute Gerichtsverfahren einzuleiten.
 
In derartigen und vergleichbaren Fällen beseitigen wir sofort die behauptete Rechtverletzung. Eine Abmahnung ist nicht erforderlich und daher auch nicht unsere Pflicht zur Erstattung von Abmahnkosten.


Gestaltung und Realisierung

FAIRRANK group
www.fairrank.com